Publikationen von Prof. Dr. Werner Nienhüser (Publications) (und Vorträge / Conference Presentations etc.)

Viele meiner Publikationen können Sie in Form von Preprints u.ä. hier finden: https://www.researchgate.net/profile/Werner-Nienhueser

Bücher (Books)

  1. Nienhüser, Werner; Glück, Esther; Hoßfeld, Heiko; Gödde, Lukas (2018): Was Menschen über Mitbestimmung denken. Empirische Analysen. Baden-Baden: Nomos-Verlag | Kostenloser download als HBS Study
  2. Nienhüser, Werner; Hoßfeld, Heiko: Verbetrieblichung aus der Perspektive betrieblicher Akteure. Köln 2008 (abstract).
  3. Nienhüser, Werner; Krins, Christina: Betriebliche Personalforschung. Eine problemorientierte Einführung, München/Mering 2005 (siehe auch: http://www.hrmresearch.de).
  4. Weber, Wolfgang; Kabst, Rüdiger; Mayrhofer, Wolfgang; Nienhüser, Werner: Grundbegriffe der Personalwirtschaft, Stuttgart 2005 (von W. Nienhüser sind ca. 130 namentlich gekennzeichnete Grundbegriffe verfasst worden).
  5. Nienhüser, Werner; Hoßfeld, Heiko: Bewertung von Betriebsvereinbarungen durch Personalmanager. Eine empirische Studie, Frankfurt/M. 2004.
  6. Nienhüser, Werner: Ursachen und Wirkungen betrieblicher Personalstrukturen, Stuttgart 1998 (zugleich Habilitationsschrift Universität-GH Paderborn).
  7. Weber, Wolfgang; Mayrhofer, Wolfgang; Nienhüser, Werner): Grundbegriffe der Personalwirtschaft, Stuttgart 1993 (von W. Nienhüser sind ca. 120 namentlich gekennzeichnete Grundbegriffe verfasst worden); 1997 Neuausgabe des Buches.
  8. Nienhüser, Werner: Die praktische Nutzung theoretischer Erkenntnisse in der Betriebswirtschaftslehre. Probleme der Entwicklung und Prüfung technologischer Aussagen, Stuttgart 1989 (zugl. Dissertation Universität-GH Paderborn).

Aufsätze (Journal articles, book chapters, etc.)

  1. Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (2022): Come Down off Your Throne. In: zfwu 23 (1), S. 38–42. DOI: 10.5771/1439-880X-2022-1-38.
  2. Nienhüser, Werner (2022): Unternehmen. Diktaturen oder Demokratien? Debatten zur Reform der Unternehmensverfassung. In: Industrielle Beziehungen / The German Journal of Industrial Relations 28 (3), S. 283–316. DOI: 10.3224/indbez.v28i3.04. (Preprint hier)
  3. Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (2021): Ideologie und Ökonomie - Einleitung. In: Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (Hg.): Ökonomie und Ideologie. Jahrbuch "Ökonomie und Gesellschaft". Band 32. Marburg: Metropolis-Verlag, S. 7–20.
  4. Nienhüser, Werner; Matiaske, Wenzel (2021): Ideologiekritik aus der Perspektive des Kritischen Rationalismus – Elemente einer Heuristik. In: Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (Hg.): Ökonomie und Ideologie. Jahrbuch "Ökonomie und Gesellschaft". Band 32. Marburg: Metropolis-Verlag, S. 319–369.
  5. Hartz, Ronald; Nienhüser, Werner; Rätzer, Matthias (2019): Ästhetik und Organisation - Pfade durch ein sich entwicklendes Forschungsfeld. In: Hartz, Ronald; Nienhüser, Werner; Rätzer, Matthias (Hrsg.): Ästhetik und Organisation. Ästhetisierung und Inszenierung von Organisation, Arbeit und Management. Springer VS: Wiesbaden, S. 1–25.
  6. Nienhüser, Werner (2019): Machtstrukturen in Hochschulräten. Eine theoretisch geleitete empirische Analyse am Fall der nordrhein-westfälischen Universitäten. In: Hochschulmanagement 14 (2+3), S. 68–78.
  7. Nienhüser, Werner (2019): Machtstrukturen in Hochschulräten. Eine theoretisch geleitete empirische Analyse am Fall der nordrhein-westfälischen Universitäten. In: Strotkemper, Michael; Breithecker, Volker; Heinemann, Stefan (Hrsg.): Das akademische Unternehmen. Innovative Perspektiven zwischen Humboldt und Markt. Universität Essen: Essen, S. 65–99.
  8. Nienhüser, Werner (2018): Analyse negativer Unternehmenspraktiken (Bad Practices)–oder: Warum mehr Analysen von Bad Practices nötig sind und warum wir so wenige finden. In: Fietze, Simon; Holtmann, Doris; Schramm, Florian (Hrsg.): Zwischen Provinzen und Metropolen: Stationen einer sozioökonomischen Reise. Festschrift für Wenzel Matiaske. Rainer Hampp Verlag: Müchen, Mering, S. 9–20.
  9. Nienhüser, Werner (2018): Bilder der Austauschbeziehung zwischen Kapital ud Arbeit in der Personalwirtschaftslehre – Grundzüge einer Ideengeschichte. In: Wenzel Matiaske und Wolfgang Weber (Hg.): Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre: Springer Gabler, S. 443-486. https://www.springer.com/de/book/9783658154028
  10. Nienhüser, W.; Warhurst, C. (2018): Comparative Employment Relations: Definitional, Disciplinary and Development Issues. In: Brewster, C.; Mayrhofer, W. (Hg.): Handbook of Research in Comparative Human Resource Management. 2. Aufl., Aldershot: Edward Elgar, S. 200-222.
  11. Nienhüser, Werner; Schmiel, Ute (2017): Steuern und Gesellschaft - Einleitung. In: Werner Nienhüser und Ute Schmiel (Hg.): Steuern und Gesellschaft. Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft. Band 29. Marburg: Metropolis-Verlag.
  12. Krüger, Tim / Nienhüser, Werner (2017): E-Learning-Angebote im Modul „Unternehmensführung“. Wie können wir einen flexibleren Zugang zum Lernstoff ermöglichen? In: Isabell van Ackeren, Michael Kerres und Sandrina Heinrich (Hg.): Flexibles Lernen mit digitalen Medien ermöglichen. Münster, New York: Waxmann, S. 206-220. (Das komplette Buch finden Sie hier kostenlos als PDF zum Download.)
  13. Nienhüser, Werner (2016): Die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Methoden der Organisationsforschung – am Beispiel der Erforschung von Entscheidungsprozessen. In: Stefan Liebig und Wenzel Matiaske (Hg.): Methodische Probleme in der empirischen Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 61–84.
  14. Nienhüser, Werner (2016): Mitbestimmung der Arbeitnehmer – Widersprüche in einem umkämpften sozialen Feld. In: Peter Finzer, Peter Kadel und Wolfgang Weber (Hg.): Partnerschaft im Betrieb. Zur Erinnerung an Eduard Gaugler. Mannheim: Forschungsstelle für Betriebswirtschaft und Sozialpraxis e.V., S. 53–66. http://dx.doi.org/10.13140/RG.2.2.11276.39043
  15. Nienhüser, Werner / Peetz, David / Murray, Georgina (2016): Wem gehören die großen Unternehmen? Restrukturierung des Eigentums während der Finanzkrise in Deutschland und den USA. WSI-Mitteilungen, 3, S. 584–594.
  16. Hoßfeld, Heiko / Nienhüser, Werner (2016): Determinants of the Perceived Bargaining Power of Works Councils – Results of an Empirical Investigation in 1000 German Firms. In: The Winnower: Online am 20.5.2016, https://thewinnower.com/papers/4639-determinants-of-the-perceived-bargaining-power-of-works-councils-results-of-an-empirical-investigation-in-1000-german-firms (PDF des Beitrags zum download)
  17. Nienhüser, Werner / Glück, Esther / Hoßfeld, Heiko (2016): Einstellungen zur Mitbestimmung der Arbeitnehmer – welchen Einfluss haben Mitbestimmungserfahrungen? In: WSI-Mitteilungen, 3, S. 161-171. (PDF des Beitrags zum download).
  18. Nienhüser, Werner (2016): Was denken junge Menschen über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. In: Gerhard Bäcker, Steffen Lehndorff und Claudia Weinkopf (Hg.): Den Arbeitsmarkt verstehen, um ihn zu gestalten. Wiesbaden: Springer: S. 165–179.
  19. Nienhueser, Werner (2016): Free verbal associations – measuring what people think about employee participation. In: Townsend, Keith; Loudoun, Rebecca; Lewin, David (Eds.): Handbook of Qualitative Research Methods on HRM: Innovative Techniques. Edward Elgar, S. 179-190.
  20. Nienhüser, Werner (2015): Mehr Mitbestimmung auf Arbeitsplatz-, Betriebs- und Unternehmensebene – Vorschläge zur Diskussion. In: Wetzel, Detlef (Hg.): Beteiligen und Mitbestimmen. Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft. Hamburg: VSA, S. 30-33.
  21. Nienhüser, Werner (2015): Mitbestimmung der Arbeitnehmer - Widersprüche in einem umkämpften sozialen Feld. In: Thomas Behrends, Thorsten Jochims und Werner Nienhüser (Hg.): Erkenntnis und Fortschritt. Beiträge aus Personalforschung und Managementpraxis. Festschrift für Albert Martin. München/Mering: Rainer Hampp Verlag, S. 49–56.
  22. Nienhüser, Werner (2014): Sozioökonomische Personalforschung versus Personalökonomik. In: Reinhold Hedtke (Hg.): Was ist und wozu Sozioökonomie? Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 311–336.
  23. Nienhueser, Werner (2014): Socio-economic Research in Personnel versus Personnel Economics. In: Forum for Social Economics, DOI: 10.1080/07360932.2014.961498 (16 Seiten.
  24. Nienhüser, Werner (2014): Arbeit - Macht - Politik: Machtverschiebungen in den Arbeitsbeziehungen, deren Folgen und was man tun kann. In: Vedder, G./Pieck, N./Schlichting, B./Schubert, A./Krause, F. (Hg.): Befristete Beziehungen. München, Mering: Hampp, S. 233–252. (PDF des Beitrags zum download). Danke an den Rainer Hampp-Verlag und die Herausgeber, den Aufsatz online stellen zu dürfen.
  25. Nienhüser, Werner (2014): Stellungnahme zur “Arbeitsorientierung in den Wirtschaftswissenschaften”. In: Stephan Laske und Manfred Schweres (Hg.): Arbeitsorientierung in den Wirtschaftswissenschaften. Vielfalt als Krisenindikator oder als Potenzial? Mering: Hampp, S. 121–122 (Vorabversion des Beitrages); danke an Rainer Hampp-Verlag.
  26. Nienhüser, Werner (2014): Works Councils. In: Adrian Wilkinson, Jimmy Donaghey, Tony Dundon und Richard B. Freeman (Hg.): Handbook of Research on Employee Voice. Cheltenham: Edward Elgar Press, S. 247–263 (Auszüge aus dem Beitrag).
  27. Keller, B./Nienhüser, W. (2014): Atypische Beschäftigungsverhältnisse – Einleitung zum Schwerpunktheft. In: Industrielle Beziehungen, 21: 5–14. PDF zum download), danke an Rainer Hampp-Verlag.
  28. Nienhüser, W. (2014): Betriebsratswahlen gesetzlich vorschreiben. Ein Diskussionsvorschlag zur Ausweitung der betrieblichen Mitbestimmung. In: Gegenblende. Das gewerkschaftliche Debattenmagazin. Nr. 25.
  29. Peetz, D./Murray, G./Nienhüser, W. (2013): The New Structuring of Corporate Ownership. In: Globalizations, 10: 711–730.
  30. Nienhüser, W. (2013): Elitenzirkulation und organisationaler Wandel. In: Daimler und Benz Stiftung (Hg.): Macht. Hemmschuh Organisation? Zwischen mikropolitischen Spielen und Elitenzirkulation in Organsationen: Dokumentation des 9. Innovationsforums der Daimler und Benz Stiftung. Berlin: 23–27 (PDF zum Download).
  31. Nienhüser, W. (2013): Für mehr Transparenz und Teilhabe in der Arbeitswelt. In: Friedrich-Ebert-Stiftung (Hg.): Wie wollen wir leben und arbeiten? Beiträge aus der Fortschrittsgruppe "Leben und Arbeiten". Bonn: 41–55
  32. Nienhueser, W. (2013): Societal Prerequisites and Consequences of Human Resource Management. In: Management Revue. Special Issue: Societal Embeddedness of Human Resource Management Practices and Strategies, 24: 5–11 (PDF zum download), danke an Rainer Hampp-Verlag.
  33. Nienhüser, W. (2012): Empirische Personalforschung für wie viel Prozent? In: Renate Ortlieb und Barbara Sieben (Hg.): Geschenkt wird einer nichts - oder doch? Festschrift für Gertraude Krell ; Programmatisches - Personalpolitik - Gender - Diversity - diskursive Anknüpfungen. Mering: Hampp: 31–36. (hier geht's zum Buch).
  34. Nienhüser, W. (2012): Academic Capitalism? - Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine organisationstheoretisch fundierte empirische Analyse. In: Wilkesmann, U.; Schmid, C. (Hg.): Hochschule als Organisation. Wiesbaden: 89–112.
  35. Nienhüser, W. (2012): Sieben Versuchungen in der empirischen Personal- und Organisationsforschung. In: Schröder, H.; Clausen, V.; Behr, A. (Hg.): Essener Beiträge zur empirischen Wirtschaftsforschung. Heidelberg: 169–183.
  36. Nienhüser, W.; Warhurst, C. (2012): Comparative Employment Relations. In: Brewster, C.; Mayrhofer, W. (Hg.): Handbook of Research in Comparative Human Resource Management. Aldershot: Edward Elgar: 211-238.
  37. Nienhüser, W. (2011): Ressourcenabhängigkeit und Hochschulräte. Eine empirische Analyse. In: Hochschulwesen, 59. Jg., H. 6, S. 199-204
  38. Nienhueser, W.: Empirical Research on Human Resource Management as a Production of Ideology. In: Management Revue, 22: 367–393 [download] (Mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags).
  39. Nienhueser, W.; Hossfeld, H.: The Effects of Trust on the Preference for Decentralized Bargaining: An Empirical Study of Managers and Works Councillors. In: SAGE Open published online 5 October 2011. doi:10.1177/2158244011425691 (PDF; Webversion).
  40. Nienhüser, W.: Probleme und Problemlösungsansätze bei der Erklärung sozialer Phänomene. In: Voss-Dahm, D.; Mühge, G.; Schmierl, K.; Struck, O. (Hg.): Qualifizierte Facharbeit im Spannungsfeld von Flexibilität und Stabilität. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 151–161.
  41. Nienhüser, W.: Seven Temptations in Empirical Management Research, eingereicht bei: Journal of Universal Rejection.
  42. Vertrauen und Verbetrieblichungsneigung von Managern und Betriebsräten Ergebnisse einer empirischen Erhebung. In: Sozialer Fortschritt, 2010, Nr. 8, S. 219-225 (Teil 1) [Abstract Teil 1], und 2010, Nr. 9, S. 227-234 (Teil 2) [Abstract Teil 2] (zusammen mit H. Hoßfeld).
  43. Machtmessung in Organisationen. In: W. Mayrhofer, M. Meyer und S. Titscher (Hrsg.): Praxis der Organisationsanalyse. Anwendungsfelder und Methoden. S. 155–181, Wien: Facultas-UTB (zusammen mit W. Matiaske).
  44. Regulating Employment Relations, Work and Labour Laws. International Comparisons between Key Countries. Special Issue (Editors: Greg J. Bamber and Philippe Pochet). Bulletin of Comparative Labour Relations. Austin u.a. (alle Abschnitte über Deutschland, Germany, Seiten 17-23, 67-68, 76, 83-85, 94-95, 103-105, 114, 120, 123,126-127, 136, 144, 156-158; zusammen mit Berndt Keller) (mehr hier).
  45. Coordinated Market Economy/ Liberal Employment Relations: Low Cost Competition in the German Aviation Industry (zusammen mit Barry, M.). In: International Journal of Human Resource Management, Vol. 21, Issue 2: 214-229.
  46. Alles auf Betriebsebene regeln? Dezentralisierung der Tarifbeziehungen aus Sicht betrieblicher Akteure. In: WSI-Mitteilungen, 63: 126-134 (zusammen mit Heiko Hoßfeld).
  47. Editorial: Power in Organizations - Power of Organizations. Management Revue, Special Issue, Vol. 20, No. 4. München, Mering 2009. In: Haunschild, A.; Nienhüser, W.; Weiskopf, R. (Hg.): Power in Organizations - Power of Organizations. Management Revue, Special Issue, Vol. 20, No. 4: 320-325 (gemeinsam mit Axel Haunschild und Richard Weiskopf) (download).
  48. Konfliktverdächtige Positionen. Lohnverhandlungen auf betrieblicher Ebene würden Betriebsräte und Manager in neue Rollen drängen. In: Personal, H. 07/08, S. 25-27 (zusammen mit Heiko Hoßfeld). (download)
  49. The Effects of Different Types of Works Councils on Bargaining Outcomes. Results of an Empirical Study. In: Economic and Industrial Democracy, 2009, Vol. 30(3): 372–400 (Link zum Aufsatz).
  50. Wer besetzt die Hochschulräte deutscher Hochschulen? Eine empirische Analyse der Zusammenhänge zwischen Hochschulratsstruktur und Merkmalen der Hochschule. In: Arbeitskreis Fortbildung im Sprecherkreis der deutschen Universitätskanzlerinnen und -kanzler (Hg.) 2008: Alle Macht den Hochschulräten.? Weimar: 81-98. (download)
  51. Changing of the Guards. Eine empirische Analyse der Sozialstruktur von Hochschulräten. In: Hochschulmanagement 2008: 67-73 (zusammen mit Anna Katharina Jacob) (Arbeitspapierfassung zum download)
  52. Resource Dependence Theory – How Well Does It Explain Behavior of Organizations? In: Matiaske, M.; Leblebici, H.; Kabst, R. (Hg.): Resources and Dependencies. Special Issue der Management Revue, 2008, Vol. 19., Issue 1+2: 9-32 [download] (Mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags).
  53. Effects of the "Principle of Non-Discrimination" on Temporary Agency Work - Compensation and Working Conditions of Temporary Agency Workers in 15 European Countries. In: International Human Resources Dispatching Research and Development Center (Hg.) Human Resource Dispatching. Taoyuan, Taiwan 2008: 259-279 (Übersetzung des zusammen mit Wenzel Matiaske im Industrial Relations Journal 2006 publizierten Beitrages (siehe hier) ins Chinesische (download) .
  54. Regulierungsform und Verbetrieblichungsneigung von Managern und Betriebsräten. Ergebnisse einer empirischen Erhebung. In: Industrielle Beziehungen 4, 2007: 289-315 (zusammen mit H. Hoßfeld) [download] (Mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags.)
  55. Betriebliche Beschäftigungsstrategien und atypische Arbeitsverhältnisse – eine Erklärungsskizze aus Sicht einer politischen Personalökonomik. In: Keller, B.; Seifert, H. (Hg.) 2007: Atypische Beschäftigung - Flexibilisierung und soziale Risiken. Berlin: 45-65.
  56. Elitenzirkulation und organisationaler Wandel. Ein Beitrag zu einer politischen Theorie der Organisation. In: Lang, R. (Hg.) 2007: Individuum und Organisation: Neue Trends eines organisationswissenschaftlichen Forschungsfeldes, Wiesbaden: 38-68 (download).
  57. Betriebsräte und Betriebsvereinbarungen in der Wahrnehmung von Personalmanagern. Ergebnisse einer Korrespondenzanalyse, in: ESSENER UNIKATE, Nr. 29, 2007: 30-39 (zusammen mit H. Hoßfeld).
  58. Substanzielle und symbolische Personalmanagement-Forschung – das Beispiel des „Personalmanagement-Professionalisierungs-Index“ der Deutschen Gesellschaft für Personalführung, in: Zeitschrift für Personalforschung, 20. Jg., Heft 1, 2006: 42-57 (download).
  59. Effects of the "Principle of Non-Discrimination" on Temporary Agency Work - Compensation and Working Conditions of Temporary Agency Workers in 15 European Countries. Industrial Relations Journal (2006), 37 (1): 64-77 (zusammen mit Matiaske, W.) (Übersetzung ins Chinesische siehe hier).
  60. Beschäftigungspolitik von Unternehmen – eine Einführung, in: Nienhüser, W. (Hg.): Beschäftigungspolitik von Unternehmen. Theoretische Erklärungsansätze und empirische Erkenntnisse, München, 2006: 3-10.
  61. Wie bewerten Personalverantwortliche eine betriebliche Regulierung durch Betriebsvereinbarungen? Ergebnisse einer Befragung in 1000 Betrieben, in: Bundesarbeitsblatt, 2006, Nr.2, S.4-8 (zusammen mit Hoßfeld, H.) (download).
  62. Betriebsvereinbarungen - kommt es auf den Betriebsrat an?, in: WSI-Mitteilungen, 2005, Nr.10, S.547-553 (zusammen mit Hoßfeld, H.).
  63. Flexible Work = Atypical Work = Precarious Work?: Introduction to the Special Issue. In: Management Revue, 16 (3), 2005: 299-303.
  64. Strukturen personalwissenschaftlichen Wissens. Eine (aus )tauschtheoretische Interpretation, in: Spengler, T.; Linstädt, H. (Hg.): Strukturelle Stimmigkeit in der Betriebswirtschaftslehre. Festschrift für Hugo Kossbiel. München, Mering 2005: 127-150 (Zusammen mit Matiaske, W.).
  65. Elitenzirkulation in Organisationen. Vorarbeiten zu einer politischen Theorie organisationalen Wandels, in: Drepper, T.; Göbel, A.; Nokielski, H. (Hg.): Sozialer Wandel und kulturelle Innovation. Eckart Pankoke zum 65. Geburtstag. Berlin 2005: 355-383 (download).
  66. Der Einfluss des Betriebsrats-Typs auf die Nutzung und Bewertung von Betriebsvereinbarungen. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, in: Industrielle Beziehungen, 2005, 12 (1): 5-27 (download).
  67. (Zusammen mit H. Hoßfeld): 60 Prozent für den Flächentarif. In: Die Mitbestimmung, Nr. 7, 2004.
  68. Politikorientierte Ansätze des Personalmanagements. In: Gaugler, E.; Oechsler, W.A.; Weber, W. (Hg.): Handwörterbuch des Personalwesens, Stuttgart 2004, Sp. 1671-1685.
  69. Betriebliche Weiterbildung - Wissen ist Macht? In J. Cobet (Hrsg.), Die kleine Form. Universität Essen. Ein Querschnitt aus den ersten acht Jahren (S. 33–41). Klartext Verlag: Essen.
  70. (Zusammen mit W. Matiaske): Effects of the "Principle of Non-discrimination" for Temporary Work - Compensation and Working Conditions of Temporary Workers in 15 European Countries. In: Steward, G.; Hyland, P. (Hg.): Regionalism and Globalisation. The Challenge for Employment Relations. Proceedings of the 12th Annual Conference of the International Employment Relations Association, Queensland 2004, S. 358-364.
  71. Political (Personnel) Economy - a Political Economy Perspective to Explain Different Forms of Human Resource Management, in: management revue, Vol. 15, Iss. 2, 2004, S. 228-248 (download).
  72. (Zusammen mit Wenzel Matiaske) Sinnprovinzen in der Personalwissenschaft - Befunde einer empirischen Untersuchung. In: Zeitschrift für Personalforschung, 18. Jg., Heft 2, 2004, S. 117-138 (download).
  73. Die Resource Dependence-Theorie - wie (gut) erklärt sie Unternehmensverhalten?. In: Festing, M.; Martin, A.; Mayrhofer, W.; Nienhüser, W. (Hg.): Personaltheorie als Theorie der Unternehmung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Wolfgang Weber. München, Mering 2004, S. 87-119.
  74. Subkontrahierung als Arbeitskräftestrategie. Eine (gescheiterte?) Erklärung aus transaktionskostentheoretischer Perspektive am Beispiel der Bauwirtschaft. In: Struck, O.; Köhler, C. (Hg.): Beschäftigungsstabilität im Wandel? München, Mering 2004, S. 201-224.
  75. (Zusammen mit Wenzel Matiaske) Leiharbeit ist gleich gut? - Arbeitsbedingungen, Arbeitszufriedenheit und Gleichbehandlung von Leiharbeitern in Europa. In: Martin, A. (Hg.): Personal als Ressource. München, Mering, 2003: 157-184.
  76. (Zusammen mit T. Möhle) Arbeitskräftestrategien und Wettbewerbsstrategien in der Bauwirtschaft - Eine empirische Analyse. In: Die Betriebswirtschaft 2003, 63 (5), S. 549-570.
  77. (Zusammen mit W. Matiaske): Wirkungen des "Gleichbehandlungsgrundsatzes" bei Leiharbeit. Entlohnung und Arbeitsbedingungen von Leiharbeitern in 15 europäischen Ländern. In: WSI-Mitteilungen 8, 2003, S. 466-473 (download).
  78. Macht. In: Martin, A. (Hg.): Organizational Behavior - Verhalten in Organisationen. Stuttgart 2003, S. 139-172 (download).
  79. Arbeitsplatzgestaltung. In: Dey, G.; Grauvogel, M. (Hg.): Wirtschaftswissen von A bis Z für die erfolgreiche Betriebsratspraxis. Loseblattsammlung, Kissing 2003, S. 1-10.
  80. Das schlechte Wissen verdrängt das gute" oder: Warum setzen sich bestimmte sozialwissenschaftliche Paradigmen und Managementkonzepte in der Unternehmenspraxis gegen andere durch?" In: Pankoke, E. (Hg.): Wert- und Wissensmanagement - Motivationsprobleme und Evaluationsprozesse, Essen 2002, S. 31-53 (download).
  81. (Zusammen mit A. Martin): Neue Formen der Beschäftigung - Personalpolitische Voraussetzungen und Effekte. In: Martin, A.; Nienhüser, W. (Hg.): Neue Formen der Beschäftigung - neue Formen der Personalpolitik?, München/Mering, 2002, S. 1-16 (download).
  82. (Zusammen mit W. Baumhus): "Fremd im Betrieb" - Der Einsatz von Fremdfirmenpersonal als Arbeitskräftestrategie. In: Martin, A.; Nienhüser, W. (Hg.): Neue Formen der Beschäftigung - neue Formen der Personalpolitik?, München/Mering, 2002, S. 61-120 (download).
  83. Assessment Center, in: Dey, G.; Grauvogel, M. (Hg.): Wirtschaftswissen von A bis Z für die erfolgreiche Betriebsratsarbeit. Loseblattsammlung, Kissing 2002, S. 1-24.
  84. Alternde Belegschaften - betriebliche Ressource oder Belastung? Betriebliche Probleme und Problemhandhabungen in unterschiedlichen Human-Resource-Management-Systemen. In: Behrend, C. (Hg.): Chancen für die Erwerbsarbeit im Alter - Betriebliche Personalpolitik und ältere Erwerbstätige, Opladen 2002, S. 63- 85.
  85. Wandel der Arbeitskräftestrategien in der Bauwirtschaft - ein Branchenbericht. In: E-MIL. Erkenntnisse, Ergebnisse und Erfahrenswertes aus dem Mittelstandsinstitut der Universität Lüneburg, N2. 2, 2001, S. 1-4.
  86. Humankapital und Eigensinn, in: UNIKATE, 2000, H. 14, S. 16-29 (download).
  87. Personalwirtschaftliche Wirkungen unausgewogener betrieblicher Altersstrukturen. In: George, R.; Struck, O. (Hg.) 2000: Generationenaustausch im Unternehmen, München, Mering, S. 55-70.
  88. Personalwirtschaftliche Konsequenzen der Externalisierung von Arbeit - Die Bauwirtschaft als prototypisches Beispiel. In: Sydow, J.; Wirth, C. (Hg.) 1999: Arbeit, Personal und Mitbestimmung in Unternehmungsnetzwerken, München, Mering, S. 143-174.
  89. (Zusammen mit M. Magnus) Betriebliche Altersversorgung. In: Dey, G.; Grauvogel, M. (Hg.): Wirtschaftswissen von A bis Z für die erfolgreiche Betriebsratsarbeit. Loseblattsammlung, Kissing 1999, S. 1-20.
  90. "Legal, illegal, ..." - Die Nutzung und Ausgestaltung von Arbeitskräftestrategien in der Bauwirtschaft. In: Industrielle Beziehungen, 1999, 6. Jg., H. 3, S. 292-319.
  91. Europaweite Personalstrategien in der Bauwirtschaft. In: UNIKATE, 1999, H. 12, S. 43-51.
  92. Kommunikation. In: Dey, G.; Grauvogel, M. (Hg.): Wirtschaftswissen von A bis Z für die erfolgreiche Betriebsratsarbeit. Loseblattsammlung, Kissing 1999, S. 1-16.
  93. Organisationsentwicklung. In: Dey, G.; Grauvogel, M. (Hg.): Wirtschaftswissen von A bis Z für die erfolgreiche Betriebsratsarbeit. Loseblattsammlung, Kissing 1999, S. 1-17.
  94. Weiterbildung als Macht - Macht macht Weiterbildung? In: Martin, A.; Mayrhofer, W.; Nienhüser, W. (Hg.): Die Bildungsgesellschaft im Unternehmen. Festschrift für Wolfgang Weber, München/Mering 1999, S. 131-161
  95. Zentrale Personalarbeit - Lob der Zentrale. In: Scholz, Ch. (Hg.): Innovative Personalorgani­sa­tion, Neuwied u.a. 1999, S. 158-167 (download)
  96. Macht bestimmt die Personalpolitik! Erklärung der betrieblichen Arbeitsbeziehungen aus macht- und austauschtheoretischer Perspektive. In: Martin, A.; Nienhüser, W. (Hg.) Personalpolitik. Wissenschaftliche Erklärung der Personalpolitik, München/Mering 1998, S. 239-264 (PDF zum Download)
  97. (Zusammen mit A. Martin): Die Erklärung der Personalpolitik von Organisationen. In: Martin, A.; Nienhüser, W. (Hg.) Personalpolitik. Wissenschaftliche Erklärung der Personalpolitik, München/Mering 1998, S. 9-2
  98. Gruppenarbeit = Management by Stress? Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. In: Berthel, J. (Hg.): Unternehmen im Wandel, München/Mering 1998 S. 97-121.
  99. Stichwort "Wissen". In: Heinrich, P.; Schulz zur Wiesch, J. (Hg.): Wörterbuch der Mikropolitik, Opladen 1998, S. 297-300.
  100. Die Nutzung personal- und organisationswissenschaftlicher Erkenntnisse in Unternehmen. Eine Analyse der Bestimmungsgründe und Formen auf der Grundlage theoretischer und empirischer Befunde. In: Zeitschrift für Personalforschung, 1998, 12. Jg., H. 1, S. 21-49. PDF zum download), danke an Rainer Hampp-Verlag; die im PDF fehlende Abbildung von Seite 28 finden Sie hier.
  101. Die Entwicklung theoretischer Modelle als Beitrag zur Fundierung der Personalwirtschaftslehre. Überlegungen am Beispiel der Erklärung des Zustandekommens von Personalstrategien. In: Weber, W. (Hg.): Grundlagen der Personalwirtschaft, Stuttgart 1996, S. 39-88. (PDF des Beitrags zum download).
  102. (Zusammen mit M. Rodehuth): Technischer Wandel und betriebliche Bildungsentscheidungen - Konzeption und Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. In: Grundlagen der Weiterbildung, 1995, Heft Nr. 2, S. 110-113
  103. Demographie und Führung. In: Kieser, A.; Reber, G.; Wunderer, R. (Hg.): Handwörterbuch der Führung, 2. Aufl., Stuttgart 1995, Sp. 242-250.
  104. (Zusammen mit W. Weber, W. Mayrhofer, M. Rodehuth, B. Rüther) Betriebliche Bildungsentscheidungen - Entscheidungsverläufe und Entscheidungsergebnisse, München/Mering 1994.
  105. Die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Methoden zur Erforschung von Entscheidungsprozessen. In: Becker, F.G.; Martin, A. (Hg.): Empirische Personalforschung. Methoden und Beispiele, München/Mering 1994, S. 69-92.
  106. Die historische Entwicklung der Grundlohnbestimmung. Eine Erklärungsskizze auf macht- und transaktionskostentheoretischer Grundlage. In: Weber, W. (Hg.): Entgeltsysteme. Lohn, Mitarbeiterbeteiligung und Zusatzleistungen. Festschrift zum 65. Geburtstag von Eduard Gaugler, Stuttgart 1993, S. 233-269.
  107. Probleme der Entwicklung organisationstheoretisch begründeter Gestaltungsvorschläge. In: Die Betriebswirtschaft, H. 2, 1993, S. 235-252.
  108. (Zusammen mit W. Weber): Probleme der subjektiven und intersubjektiven Begründung von Entscheidungen. In: Ethik und Sozialwissenschaften, 3. Jg., H. 1, 1992, S. 74-79.
  109. Wirkungsanalyse und Gestaltung betrieblicher Personalstrukturen - am Beispiel der Altersstruktur. In: Zeitschrift für Personalforschung, 6. Jg., H. 1, 1992, S. 75-96.
  110. Minoritäten im Betrieb. In: Gaugler, E.; Weber, W. (Hg.): Handwörterbuch des Personalwesens, 2., neubear. u. erg. Aufl., Stuttgart 1992, Sp. 1365-1375.
  111. Organisationale Demographie - Darstellung und Kritik eines Forschungsansatzes. In: Die Betriebswirtschaft, 31. Jg., H. 6, 1991, S. 763-780.
  112. (Zusammen mit W. Weber): Technischer Wandel als Auslöser betrieblicher Bildungsentscheidungen. In: Steger, U. (Hg.): World Business Days '90. Tagungsband, o.O., 1990, S. 307-320.
  113. Arbeitsbeziehungen als strategische Variable. In: Weber, W.; Weinmann, J. (Hg.): Strategisches Personalmanagement, Stuttgart 1989, S. 139-164.
  114. (Zusammen mit W. Mayrhofer und W. Weber): Auswirkungen neuer Informations- und Kommunikationstechniken auf die betriebliche Weiterbildung. In: Brand, W.; Tenfelde, W. (Hg.): Neue Informations- und Kommunikationstechnologien in der kaufmännischen Verwaltung, Alsbach/Bergstr. 1989, S. 55-97.
  115. Probleme der Anwendung von Theorien für personalwirtschaftliche Gestaltungsmaßnahmen. In: Zeitschrift für Personalforschung, H. 1, 2. Jg. 1988, S. 3-26.
  116. Brückenprinzipien. In: WiSt, 16. Jg. 1987, S. 135-136 (PDF zum Download).

Herausgeberschaften von Sammelbänden und Schwerpunktheften (edited books and Special Issues)

  1. Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (Hg.): Ökonomie und Ideologie. Jahrbuch "Ökonomie und Gesellschaft". Band 32. Metropolis-Verlag: Marburg.
  2. Hartz, Ronald; Nienhüser, Werner; Rätzer, Matthias (Hg.): Ästhetik und Organisation. Ästhetisierung und Inszenierung von Organisation, Arbeit und Management. Springer VS: Wiesbaden.
  3. Nienhüser, Werner; Schmiel, Ute (Hg.) (2017): Steuern und Gesellschaft. Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft. Band 29. Marburg: Metropolis-Verlag.
  4. Artus, Ingrid; Behrens, Martin; Keller, Berndt; Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner; Rehder, Britta; Wirth, Carsten (Hg.) (2016): Developments in German Industrial Relations. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.
  5. Thomas Behrends, Thorsten Jochims und Werner Nienhüser (Hg.): Erkenntnis und Fortschritt. Beiträge aus Personalforschung und Managementpraxis. Festschrift für Albert Martin. München/Mering: Rainer Hampp Verlag
  6. (Herausgeber, gemeinsam mit Berndt Keller): Schwerpunktheft "Atypische Beschäftigungsverhältnisse". Industrielle Beziehungen, Jahrgang 21, Heft 1, 2014. München, Mering: Rainer Hampp-Verlag
  7. Nienhueser, W. (Hg.) (2013): Societal Embeddedness of Human Resource Management Practices and Strategies. Management Revue. Special Issue, 1 Vol. 24. München, Mering.
  8. (Herausgeber, gemeinsam mit Axel Haunschild und Richard Weiskopf): Power in Organizations - Power of Organizations. Management Revue, Special Issue, Vol. 20, No. 4. München, Mering 2009
  9. (Herausgeber): Beschäftigungspolitik von Unternehmen. Theoretische Erklärungsansätze und empirische Erkenntnisse, München, 2006.
  10. (Herausgeber): Flexible Work - Atypical Work - Precarious Work. Management Revue, Special Issue, Vol. 16, No. 3. München, Mering 2005
  11. (Herausgeber, zusammen mit M. Festing, A. Martin und W. Mayrhofer): Personaltheorie als Theorie der Unternehmung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Wolfgang Weber. München, Mering 2004.
  12. (Herausgeber, zusammen mit A. Martin): Neue Formen der Beschäftigung - neue Formen der Personalpolitik?, München/Mering, 2002.
  13. (Zusammen mit C. Becker): Betriebliche Personalforschung. Eine problemorientierte Einführung, (derzeit veröffentlicht in der Skriptenreihe der "Werkstatt für Organisations- und Personalforschung", Berlin 2002).
  14. (Herausgeber, zusammen mit A. Martin und W. Mayrhofer): Die Bildungsgesellschaft im Unternehmen. Festschrift für Wolfgang Weber, München/Mering 1999.
  15. (Herausgeber, zusammen mit A. Martin): Personalpolitik. Wissenschaftliche Erklärung der Personalpolitik, München/Mering 1998.

Konferenz- und Arbeitspapiere / Forschungsberichte (Working papers / research reports)

  1. Nienhüser, W. / Wolfslast, M. 2019: Wie man Theorien anwendet – Hinweise zur Anwendung von Theorien am Beispiel von Organisationstheorien. Download hier
  2. Nienhüser, Werner 2019: Wie man mit der Not von Menschen Geld verdient – Der Fall „European Homecare“. Working Paper. Essen. Download hier
  3. Determinants of the Perceived Bargaining Power of the Works Council – Results of an Empirical Investigation in 1000 German Firms. Paper presented at the 15th IIRA World Congress "The New World of Work, Organisations and Employment", Sydney/Australia, August 2009 (mit Heiko Hoßfeld).
  4. Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen. Ergebnisse einer Betriebsrats-Befragung in Stahlunternehmen. Ergebnisbericht 07, Werkstatt für Organisations- und Personalforschung e.V., Berlin 2009 (zusammen mit Maiken Bonnes) (download)
  5. Wer besetzt die Hochschulräte deutscher Hochschulen? Eine empirische Analyse der Zusammenhänge zwischen Hochschulratsstruktur und Merkmalen der Hochschule. Arbeitspapier Universität Duisburg-Essen (Druckfassung mit dem selben Titel erschienen in: Arbeitskreis Fortbildung im Sprecherkreis der deutschen Universitätskanzlerinnen und -kanzler (Hg.): Alle Macht den Hochschulräten.? Weimar: 81-98. 2008 (zusammen mit A.K. Jacob) (download)
  6. Germany, in: Bamber, G.J./Pochet, P. (eds.), International Industrial Relations Developments, Brisbane, Griffith University, Department of Industrial Relations, Griffith Business School, 2006 (zusammen mit Berndt Keller).
  7. Erfolgreich promovieren an der Uni Essen - eine Frage des Geschlechts? Forschungsbericht. Essen 2003 (zusammen mit H. Hoppe, R. Petersen, B. Rummel, M. Kuhl) (download).
  8. (Zusammen mit W. Matiaske): Effects of the "Principle of Non-Discrimination" for Temporary Work: Compensation and Working Conditions of Temporary Workers in 15 European Countries. (Paper presented at the III. International Conference "Innovating HRM", HRM Network NL, Universiteit Twente, November 2003).
  9. Subkontrahierung als Arbeitskräftestrategie. Eine (gescheiterte?) Erklärung aus transaktionskostentheoretischer Perspektive am Beispiel der Bauwirtschaft. Vortrag auf der Tagung des SFB 580 "Beschäftigungsstabilität im Wandel? Befunde und Erklärungen für West- und Ostdeutschland" am 4. und 5. Juli 2003 an der Universität Jena.
  10. (Zusammen mit W. Matiaske)"Leiharbeit ist gleich gut"? - Arbeitsbedingungen, Arbeitszufriedenheit und Gleichbehandlung von Leiharbeitern in Europa. Manuskript Universität Essen (vorgetragen auf dem Workshop des Arbeitskreises "Empirische Personal- und Organisationsforschung", Universität Lüneburg, 28./29.3.2003).
  11. Personale und strukturale Personalentwicklung in Organisationen bürgerschaftlichen Engagements - oder: was man von einem selbstverwalteten Kindergarten für die Personalentwicklung lernen kann. Vortrag an der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" auf dem Workshop "Soziales Management im Dritten Sektor", am 15.2.03., Arbeitspapier Universität Duisburg-Essen 2003.
  12. (Zusammen mit Tanja Möhle) Wettbewerbsstrategien und Arbeitskräftestrategien in der Bauwirtschaft - Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, Manuskript Universität Essen (vorgetragen auf dem Workshop der Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftlehre e.V. in Wien 2002).
  13. Politisierende Ansätze zur Analyse des Personalmanagements: Neomarxistische und foucaultianische Perspektiven. Arbeitspapier Universität Essen. Essen 2002 (PDF zum Download).
  14. Studentische Erwerbstätigkeit und Probleme im Studium -Eine empirische Analyse geschlechtspezifischer Unterschiede, Essen 2001.
  15. (Zusammen mit C. Becker und M. Jans) Studentische Erwerbstätigkeit und Teilzeit-Studium. Erste Ergebnisse einer schriftlichen Befragung aller Studierenden der Wirtschaftswissenschaften an der Universität GH Essen, Essen 2000.
  16. (Zusammen mit Marcel Magnus) Die wissenschaftliche Bearbeitung personalwirtschaftlicher Problemstellungen. Eine Einführung, Arbeitspapier Universität GH Essen 1998 (download)
  17. Zentrale Personalarbeit - Lob der Zentrale. Arbeitspapaire Essen 1998 (erschienen in: Scholz, Ch. (Hg.): Innovative Personalorgani­sa­tion, Neuwied u.a. 1999, S. 158-167 (download)
  18. Gruppenarbeit = Management by Stress? Ergebnisse einer empirischen Prüfung, Arbeitspapier Universität GH Essen 1998 (erschienen in Berthel 1998).
  19. Die Nutzung personal- und organisationswissenschaftlicher Erkenntnisse in Unternehmen. Eine Analyse der Bestimmungsgründe und Formen auf der Grundlage theoretischer und empirischer Befunde, Arbeitspapier Universität GH Essen 1996 (in überarbeiteter Form erschienen in: Zeitschrift für Personalforschung, Heft 1, 1998).
  20. Langfristige demographische Veränderungen und Personalstrategien. Ein Problemaufriß und erste Hypothesen. Schriften aus dem Arbeitskreis Betriebswirtschaftliche Verhaltensforschung, Paderborn 1989.
  21. Entwicklung und Struktur der Gewerkschaften, Schriften aus dem Arbeitskreis Betriebswirtschaftliche Verhaltensforschung, Paderborn 1986.
  22. Darstellung und Kritik ausgewählter Ansätze zur Erklärung von Gewerkschaftsverhalten - Am Beispiel des "Korporatismus". Schriften aus dem Arbeitskreis Betriebswirtschaftliche Verhaltensforschung, Paderborn 1985.

Sonstiges (Other publications)

  1. Nienhüser, W. (2012): Für forschrittsfähige Unternehmen. Blogbeitrag auf http://www.fortschrittsforum.de: (Teil 1), (Teil 2).
  2. Nienhueser, W. (2012): Besprechung des Buches von "Müller-Jentsch, W. (2011): Gewerkschaften und Soziale Marktwirtschaft seit 1945". In: Zeitschrift für Personalforschung, 26: 98–101. (download) (mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags)
  3. Employment Relations – das Beschäftigungsverhältnis als ein zentrales Konstrukt der Personalwissenschaft. In: Zeitschrift für Personalforschung, 24: 420-430. (download) (mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags)
  4. Arbeitsbeziehungen in akteurszentrierter, institutionalistischer Perspektive. Sammelbesprechung von Keller, Berndt: Einführung in die Arbeitspolitik, und Müller-Jentsch, Walther: Arbeit und Bürgerstatus. In: Zeitschrift für Personalforschung, 24: 88-94. (download) (mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags)
  5. Wer hat Macht? In: 360° - Das Studentische Journal für Politik und Gesellschaft, H. 1 (siehe hier).
  6. Rezension des Buches von Heike Pantelmann: 'Erziehung zum nationalsozialistischen Arbeiter. Eine Diskursanalyse', erschienen im Rainer Hampp Verlag, München/Mering 2003. In: Zeitschrift für Personalforschung, 2005.
  7. Betriebsfall B - Idealtyp eines "Nischenunternehmens" in der Bauwirtschaft. In: Burkart Lutz und Bettina Wiener (Hg.): Personalmanagement und Innovationsfähigkeit in kleinen und mittelständischen Betrieben. Ladenburger Diskurs. Forschungsberichte aus dem fsh 05-2. Halle (Saale) 2005: Zentrum für Sozialforschung Halle, S. 41–51.
  8. Book Review: John Burgess / Julia Connell (ed.): International Perspectives on Temporary Agency Work. London, New York: Routledge 2004. In: International Employment Relations 2005.
  9. Rezension des Buches von Walther Müller-Jentsch: 'Organisationssoziologie. Eine Einführung', erschienen im Campus Verlag, Frankfurt/New York, 2003, in: Zeitschrift für Personalforschung, 2005, 19 (1): 88-90.
  10. (Zusammen mit C. Becker) Betriebliche Personalforschung, Stuttgart 2000 (AKAD-Lehrskript; in überarbeiteter Form erschienen in der Skriptenreihe der "Werkstatt für Organisations- und Personalforschung", Berlin).
  11. Rezension zu Berndt Schwandt: "Erzähl mir nix". Gesprächsverlauf und Regelaushandlung in den Besprechungen von Industriemeistern", München/Mering 1995. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 1997.
  12. Rezension von Krell, Getraude: Vergemeinschaftende Personalpolitik, München/Mering 1994. In: Die Betriebswirtschaft, 1995, Nr. 9, S. 1055-1057.
  13. Studentische Veranstaltungskritik - Erfahrungsbericht und kritische Gedanken. In: Neue Deutsche Schule, 44. Jg., Oktober 1992, S. 16-17; ebenso in: Gewerkschaft und Wissenschaft, Oktober 1992 (Wiederabdruck).
  14. Rezension von Hilbert, Josef/Sperling, Hans Joachim: Die kleine Fabrik. Beschäftigung, Technik und Arbeitsbeziehungen, Rainer Hampp Verlag, München/Mering 1990. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 1992, H. 8, S. 928-930.
  15. Grundlagen der Betriebswirtschaft. In: Fernlehrbrief des Deutschen Beamtenbundes. Lehreinheit 2.2, o.O., 1990.

Vorträge seit 2010 (Presentations since 2010)

  1. Prekäre (atypische) Arbeit in Deutschland – Entwicklung und Ursachen. Diözesantag der KAB in Recke, 2.4.2022
  2. Arbeit und Prekarisierung in Europa – Corona als Beschleuniger oder Gelegenheit für Veränderung? Vortrag auf dem Seminar der KAB „Menschenwürdig statt Prekär – Wertvoll arbeiten in Europa“. KoenzgenHaus Haltern am See, 12.2.2022 (online)
  3. Was (junge) Menschen über Mitbestimmung denken – empirische Befunde. DGB-Bildungswerk, 28.10.2021 (online)
  4. Socialising, media or social media? Social media exposure and attitudes towards trade unions amongst older and younger workers. AKempor Jahrestagung, 6.5.2021 (zusammen mit David Peetz und Georgina Murray) (online)
  5. Zusammen mit David Peetz und Georgina Murray: Socialising, media, or social media? Union messaging and understandings amongst older and younger workers. Vortrag an der Griffith University Brisbane, Centre of Work, Organization and Wellbeing. 12.8.2020 (online)
  6. Eine Typologie unterschiedlicher Formen der Befürwortung von Mitbestimmung. Ergebnisse einer qualitativen Studie. Vortrag auf der 16. Jahrestagung des Arbeitskreises für empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), Universität Salzburg, 22.11.2018
  7. Einstellungen zur Mitbestimmung (bei Jüngeren): Stirbt der Repräsentationsgedanke aus? WSI-Herbstforum, Berlin, 21.11.2018 (eine Kurzbeschreibung und Links zur Präsentation sowie zu einem Video des Vortrages findet man hier: https://wp.me/p3d74-Er)
  8. Was UnternehmerInnen über Mitbestimmung denken - Befunde einer empirischen Studie. Vortrag an der Universität Lüneburg, 15.11.2018
  9. Wem gehört die Welt? Eigentums- und Machtkonzentration bei Großunternehmen – und was man dagegen tun kann. Vortrag im Paul-Gerhardt-Haus (Gemeindehaus der Evangelischen Kirche), Haltern am See, 4.10.2018
  10. Sollten Betriebsratswahlen gesetzlich vorgeschrieben werden? Vortrag bei der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), Bonn-Beuel, 12. Juli 2018
  11. A Typology of Different Forms of Support for Employee Participation. Results of a Qualitative Study. Vortrag auf der Konferenz „What Does Co-Determination do? What Can We Learn from Research? Was leistet die Mitbestimmung? Was sagt die Wissenschaft?” 2. Biennale Konferenz; Hans-Böckler-Stifung / Wissenschaftszentrum Berlin, 11.6.2018 (zusammen mit Heiko Hoßfeld)
  12. Bilder der Austauschbeziehung zwischen Kapital und Arbeit in der Personalwirtschaftslehre – Grundzüge einer Ideengeschichte. Vortrag auf dem Herbstworkshop 2017 der Wissenschaftlichen Kommission Personalwesen an der Universität Paderborn, 21.9.2017
  13. What does the German population think about employee participation (Mitbestimmung)? Vortrag auf der 10th International Critical Management Conference, 3-5.7.2017, Liverpool (zusammen mit Heiko Hossfeld)
  14. Four temptations in empirical research. Vortrag an der Griffith University Brisbane, Centre of Work, Organization and Wellbeing. 23.3.2017
  15. What does the German working population think about employee participation? Vortrag an der Griffith University Brisbane, Centre of Work, Organization and Wellbeing. 21.3.2017
  16. Die Beziehung zwischen Kapital und Arbeit aus der Sicht der Personalmanagementlehre. Vortrag an der Universität Lüneburg, Institut für Mittelstandsforschung, 9.6.2016
  17. What do People Think about Employee Participation (Mitbestimmung)? Vortrag auf der Konferenz „What Does Co-Determination do? What Can We Learn from Research? Was leistet die Mitbestimmung? Was sagt die Wissenschaft?” Hans-Böckler-Stifung / Wissenschaftszentrum Berlin, 12.5.2016
  18. Warum nutzen Unternehmen unterschiedliche Formen atypischer Beschäftigung in unterschiedlichem Ausmaß? Vortrag auf der 13. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKEMPOR), Universität Lüneburg, 20.11.2015
  19. Industrial Relations und Personalwirtschaftslehre. Vortrag auf der Tagung „Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre“ am 21./22.9.2015, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
  20. Mitbestimmung der Arbeitnehmer - Widersprüche in einem umkämpften sozialen Feld. Oder: Warum Arbeitgeber nicht alle und nicht immer für Mitbestimmung sind. Vortrag auf dem Gedenk-Kolloquium für Eduard Gaugler am 27.6.2015, Universität Mannheim
  21. Arbeitnehmermacht – wodurch sie verloren geht und wie man sie wiedergewinnt. Vortrag in der Reihe „Die Kleine Form“, 10.6.2015, Universität Duisburg-Essen (hier ein Video-Mitschnitt des Vortrages)
  22. Einstellungen zur Mitbestimmung in Deutschland - Fakten für die Offensive Mitbestimmung. Vortrag auf der Tagung „Strategische Ressource Personal. Gute Unternehmensführung durch Mitbestimmung. Böckler Konferenz für Aufsichtsräte 2015, 11. Februar 2015, Berlin
  23. Arbeit - Macht – Politik: Machtverschiebungen in den Arbeitsbeziehungen, deren Folgen und was man tun kann. Vortrag in der Reihe „Ökonomie ohne Macht und die Macht des Ökonomischen“, Eduard-Heimann-Colloquium, Universität Hamburg, Zentrum für Sozialökonomie, 22.1.2015
  24. Personalstrategien im Kontext – Regulierungssysteme im internationalen Vergleich. Vortrag an der Universität Lüneburg, Institut für Mittelstandsforschung, 15. Januar 2015
  25. Sozioökonomische Erklärungsansätze in der Organisationsforschung. Vortrag auf der Tagung "Sozialökonomie – ein Zukunftsprojekt" am Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS)der Universität Hamburg, 8. November 2014 (hier ein Video-Mitschnitt des Vortrages)
  26. Ausbau der Unternehmensmitbestimmung und der Betriebsverfassung. Vortrag auf dem IG Metall-Kongress „Beteiligen und Mitbestimmen – Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft“, Mannheim, 5. November 2014
  27. Einstellungen von Erwerbstätigen zur Mitbestimmung der Arbeitnehmer. Erste Ergebnisse einer empirischen Analyse. Vortrag auf der Jahrestagung der German Industrial Relations Association, Saarbrücken, 17. Oktober 2014 (zusammen mit Heiko Hoßfeld)
  28. Einstellungen von Erwerbstätigen zur Mitbestimmung der Arbeitnehmer. Erste Ergebnisse einer empirischen Analyse. Vortrag auf dem Workshop der Kommission Personalwesen des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, 25./26. September 2014 an der Karl-Franzens-Universität Graz (gemeinsam mit Heiko Hoßfeld)
  29. Kognitive Repräsentation von Arbeitnehmer-Mitbestimmung. Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. Vortrag im Forschungskolloquium „Freie Berufe, Mittelstand und empirische Wirtschaftsforschung“, Universität Lüneburg, 15.7.2014
  30. Warum nutzen Unternehmen unterschiedliche Formen atypischer Beschäftigung in unterschiedlichem Ausmaß? Ein Beitrag zur Theorieentwicklung. Vortrag vor dem Arbeitskreises „Wandel der Beschäftigungsverhältnisse – Erklärungen und Regulierungen“; 06. Juni 2014, WSI, Düsseldorf
  31. Die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Methoden in der Organisationsforschung. Vortrag auf dem Workshop „Methodische Probleme in der empirischen Organisationsforschung“, 24./25. Februar 2014 an der Universität Bielefeld (Datenservicezentrum Betriebs- und Organisationsdaten), 24.2.2014
  32. Zukünftige Forschung über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in Aufsichtsräten: Impulsreferat auf der Tagung "Horizonte erweitern: Die Praxis der Unternehmensmitbestimmung in Europa" am European Workers’ Participation Competence Centre (EWPCC) des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) in Brüssel, 19.2.2014
  33. Versuchungen in der empirischen Organisations- und Personalforschung (mit ausgewählten Beispielen). Vortrag am Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Wirtschaftsuniversität Wien, 28.11.2013
  34. The Cognitive Construction of Participation – Results of a Qualitative–Quantitative Pilot Study; Universität Leuven, 8th Biennial International Conference of the Dutch HRM Network, 15.11.2013
  35. Arbeitnehmermacht - wodurch sie verloren geht und wie man sie wiedergewinnt. Vortrag auf der Tagung "Befristete Beziehungen. Menschengerechte Gestaltung von Arbeit in Zeiten der Unverbindlichkeit", 30.09./1.10.2013, Leibniz Universität Hannover, Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft, Hannover, 1.10.2013
  36. Worüber wir (nicht) forschen oder: Warum die akademische „Personalforschung“ einseitig ist. Vortrag auf dem 10. Jahrestreffen des „hbs-forschungsnetzwerkes personal, organisation und arbeit“, 27./28.9.2013, Universität Lüneburg, 28.9.2013
  37. Fortschritt und Mitbestimmung. Vortrag bei der Veranstaltung "StreitBar" der IG Metall Krefeld, 18.7.2013
  38. Elitenzirkulation und organisationaler Wandel. Ein Beitrag zu einer politischen Theorie der Organisation. Vortrag beim 9. Innovationsforum der Daimler und Benz-Stiftung , Berlin, 6.5.2013
  39. The Cognitive Construction of Participation – Testing a New Methodology for Qualitative-Quantitative Analysis. Vortrag Griffith University, Brisbane (Centre for Work, Organisation and Wellbeing / Department of Employment Relations and Human Resource Management), 17.4.2013
  40. Corporate Citizenship - Konstrukt und Realität. Vortrag auf der 36. öffentlichen Vortragsveranstaltung der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte: „Von der Betrieblichen Sozialpolitik zur Corporate Citizenship“, Bayer Leverkusen, 14.3.2013
  41. Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. (K)eine qualitative Analyse. Vortrag an der Universität Lüneburg, Forschungskolloquium Freie Berufe, Mittelstand und empirische Wirtschaftsforschung (Joachim Merz/Albert Martin), 9.1.2013
  42. Worüber wir (nicht) forschen und warum. Vortrag auf der 10. Jahrestagung des Arbeitskreises für empirische Personal- und Organisationsforschung, Universität Graz, 30.11.2012
  43. Unternehmensverfassung im Kontext – Regulierungssysteme im internationalen Vergleich. Vortrag an der Universität Graz, Institut für Personalpolitik, 29.11.2012
  44. (zusammen mit H. Hoßfeld): Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. Eine qualitative Analyse. Vortrag an der Universität Düsseldorf, 8.11.2012
  45. Befristete Arbeitsverhältnisse. Vortrag bei ver.di, Bezirk Düsseldorf. 24.10.2012
  46. (zusammen mit H. Hoßfeld): Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. Eine qualitative Analyse. Vortrag auf dem 8. Treffen des hbs-forschungsnetzwerkes personal, arbeit, organisation, Universität Halle, 13.9.2012
  47. Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine organisationstheoretisch fundierte empirische Analyse. Vortrag auf dem Workshop "Organization-Turn in der Hochschulforschung" Bringing Organization Research back to Higher Education Research". 15.6.2012. Universität Hamburg.
  48. Academic Capitalism? – Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine organisationstheoretisch fundierte empirische Analyse. Vortrag auf dem Workshop der Kommission Organisation. 1.3.2012, Freie Universität Berlin.
  49. Koreferat zum Vortrag von Alfred Kieser: Braucht der Kapitalismus erfolgreiche Unternehmer? Oder: Warum werden immer mehr Unternehmer charismatisiert. Koreferat auf dem Workshop der Kommission Organisation. 1.3.2012, Freie Universität Berlin.
  50. Sieben Versuchungen in der empirischen Personal- und Organisationsforschung. Vortrag im Wirtschaftswissenschaftlichen Kolloquium der Fakultät für Wirtchaftswissenschaften, 21.12.2011, Universität Duisburg-Essen.
  51. (zusammen mit Wenzel Matiaske) Do regulations of temporary agency work matter for the working conditions of temporary workers?. 7th International Conference of the Dutch HRM Network, 10.11.2011, Universität Groningen.
  52. (zusammen mit H. Hoßfeld): Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. Eine qualitative Analyse. Vortrag auf der 9. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKEMPOR), Mülheim, November 2011 [mehr...]
  53. "(Seven) temptations in empirical research". Dinner Lecture. International Research Workshop an der Akademie Sankelmark bei Flensburg und der University of Southern Denmark/SonderburgFlensburg, 2.10.2011
  54. "The global financial crisis, restructuring of ownership of industry and employment changes" (gemeinsamer Vortrag mit David Peetz und Georgina Murray). Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Gießen, 29.09.2011
  55. "Academic Capitalism - Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse". Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Gießen, 29.09.2011
  56. "Neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Mangament und Mitbestimmung". Norddeutsche Betriebsrätekonferenz 28.9.2011, Hannover
  57. "Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse". Tagung der AG Organisationssoziologie "Hochschule als Organisation" am 10.6.2011 an der Technischen Universität Dortmund
  58. "The Effects of Trust on the Preference for Decentralised Bargaining. A Study of Managers and Works Councillors". Vortrag Griffith University, Brisbane (Centre for Work, Organisation and Wellbeing und im Department of Employment Relations and Human Resource Management), 8. Maerz 2011
  59. Interview Lokalzeit WDR Essen zum Aktionstag Leiharbeit des DGB, 24.2.2011
  60. "Was nicht passt, wird passend gem(d)acht". Koreferat zum Vortrag von Christian Lehmann. Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Gießen, 12.11.2010
  61. Personalforschung als Ideologieproduktion. Vortrag auf der achten Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor) an der Leuphana-Universität Lüneburg, 9.10.2010
  62. Effects of Trust on the Preference for Decentralised Bargaining. An Empirical Study of Managers and Works Councillors. Vortrag auf dem European Congress der International Industrial Relations Association (IIRA) 2010, Kopenhagen, 29.6.2010 (Zusammen mit H. Hoßfeld)
  63. Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse. - Vortrag an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld, 14.6.2010
  64. Verhandlungsmacht des Betriebsrates: Messung und Bestimmungsgründe. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in 1.000 Betrieben. - Vortrag im Forschungskolloquium Freie Berufe, Mittelstand und empirische Wirtschaftsforschung, Leuphana Universität Lüneburg, 1.06.2010
  65. Koreferat zu Gernot Mühge "Die Einführung von Versetzungsabteilungen in Krankenhäusern, im öffentlichen Dienst und Unternehmen - Rekonstruktion eines mikropolitischen Innovationsspiels", Experten-Workshop Beruflichkeit, Organisations- und Personalentwicklung im Spannungsfeld von Restrukturierung und Kompetenzsicherung", Duisburg, 15.4.2010
  66. Sieben Versuchungen in der empirischen Personal- und Organisationsforschung - dargestellt an ausgewählten Beispielen. Universität Graz, 18.3.2010
  67. Warum gehorchen Mitarbeiter (nicht)? Personalführung in Theorie und Praxis. - Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten, 9.3.2010
  68. Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse. - Bildungsökonomischer Ausschuss des Vereins für Socialpolitik, Universität Trier, 5.3.2010
  69. Argumentationsprobleme in der empirischen Organisations- und Personalforschung – dargestellt an ausgewählten Beispielen. - Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft (IAAEG) (Universität Trier), 3.3.2010
  70. Determinanten der Macht (oder Ohnmacht) von Betriebsräten. - Arbeitskreis Wissenschaft für fortschrittsfähige Unternehmen, DGB-Bundesvorstand Berlin, 11.2.2010
  71. Verhandlungsmacht des Betriebsrates: Messung und Bestimmungsgründe. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in 1.000 Betrieben. - Betriebswirtschaftliches Forschungskolloquium der Universität Trier, 13.01.2010
Page last modified on September 18, 2022, at 07:53 PM
Powered by PmWiki