Prof. Dr. Werner Nienhüser

  • Werner Nienhüser, Prof. Dr., bis 31.3.2022 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Arbeit, Personal und Organisation
  • Weblog "Employment Relations"
  • Email: werner.nienhueser[ät]uni-due.de | Privat: werner.nienhueser[ät]gmail.com]]
  • Publikationen
  • CV in English

Vita

  • geb. 1953
  • Mittlere Reife und kaufmännische Lehre; Ausbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt; Hochschulreife auf dem Zweitem Bildungsweg
  • 1977 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität-GH Paderborn
  • 1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität Mannheim
  • 1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität-GH Paderborn
  • 1988 Promotion
  • 1989 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Paderborn, Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1994 Habilitation
  • Ab 1994 Professor für Management der Öffentlichen Verwaltung an der Fakultät für Verwaltungswissenschaft der Universität Konstanz
  • Seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Arbeit, Personal und Organisation, an der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen)
  • Ab dem 1.4.2022 im Ruhestand
  • Seit Mai 2022 Research Fellow am Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der UDE

Publikationen und Vorträge

Schwerpunkte in der Lehre (die größeren Lehrveranstaltungen der letzten Jahre)

  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Organisation
  • Arbeitspolitik
  • Organisations- und Personalforschung
  • Märkte und Unternehmen (mit Prof. Ute Schmiel)
  • Markt und Gesellschaft (mit Prof. Andreas Behr) - diese Veranstaltung führe ich gemeinsam mit Andreas Behr im SoSe 2022 im Rahmen eines Lehrauftrages durch.

Schwerpunkte in der Forschung

Generelle Forschungsrichtung: Politische Personal- und Organisationsökonomie; Regulierung von Arbeit (durch Mitbestimmung, durch Tarifbeziehungen etc.); Macht in Organisationen

Forschungsgebiete und -projekte:

  • Attitudes towards Workers' Participation in Germany and Australia - an international comparison (Werner Nienhueser / David Peetz). Gefördert wurde bisher eine Kurzzeit-Gastprofessur im Rahmen der Griffith University Short Term Visiting Research Fellowship (Aufenthalt im März 2017 an der Griffith University Brisbane). Der Aufenthalt und das Forschungsprojekt wurden mit 10.000 Euro gefördert.
  • Einstellungen zur Arbeitnehmer-Mitbestimmung (gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung) (Laufzeit: 1.1.2013 - 31.12.2014), siehe dazu die Projekt-Webseite
  • Verbetrieblichung und Betriebsvereinbarungen in der Wahrnehmung von Betriebsräten und Personalverantwortlichen (gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung) (hier)
  • Komparative Analyse der Arbeitsbeziehungen und des Human Resource Managements bei ausgewählten low-cost Airlines in Deutschland und Australien (hier)
  • Personalwirtschaftliche Voraussetzungen und Wirkungen atypischer Beschäftigungsformen (insb. Leiharbeit)
  • Besetzung und Struktur von Hochschulräten in deutschen Universitäten (hier)?

Gremientätigkeit und Mitgliedschaften

* Mitglied des Fortschrittsforums * Mitglied der "Vertrauenskommission zur Vergabe von besonderen Leistungsbezügen" (Stellv. Vorsitzender) und der Gleichstellungskommission an der Universität Duisburg-Essen

Herausgebertätigkeit

Gutachtertätigkeit

  • Zeitschriften: Die Betriebswirtschaft; Industrielle Beziehungen; Economic and Industrial Democracy; ** European Management Journal; International Journal of Human Resource Management; Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie; management revue; Sozialer Fortschritt; The ILRReview; WSI-Mitteilungen; Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung; Zeitschrift Führung + Organisation (zfo); Zeitschrift für Personalforschung
  • Akkreditierung, Forschungsförderung etc.: Mehrfach Gutachter für den Österreichischen Akkreditierungsrat (Begutachtung von Privatuniversitäten); Hans-Böckler-Stiftung (Stipendien und Forschungsanträge); DAAD (für Stipendien); DFG (Gutachter bei Anträgen auf Forschungsförderung)

Page last modified on May 28, 2022, at 04:56 PM
Powered by PmWiki